Als Urgroßenkelin einer russischen Emigrantin und eines Brooklyner Gangsterbosses wurde Maya Lansky in dem polnischen Ort Gradno als Maja Schowljansky im Gedenken an ihre Großcousins Dutch und Lucky geboren. Diese zeichneten sich jedoch -wie später erst herauskam- durch besondere Brutalität aus: Für zwei Dollar waren die beiden schon mal bereit, einem Mann, den sie noch nie gesehen hatten, den Arm zu brechen, für weniger als fünfzig legten sie einen um. Maya Lansky dazu distanziert: "Rumballern und Leute umlegen ist doch keine Art, ein Geschäft zu führen."

Deshalb legt sie wohl lieber Trash'n'Soul, Country, Beat und Rock and Roll auf, und manchmal sieht man sie dabei -trotz der Kugel im rechten Lungenflügel- ausgiebig tanzen und mit ihren Gästen feiern.